31.01.2019

Vegane Produkte liegen im Trend: Furnier als Lederersatz bei Handtaschen

Bad Honnef. Holz erlebt als nachhaltiger und natürlich nachwachsender Rohstoff eine Renaissance. Furnier als seine dünnste Variante bietet dank seiner physischen Flexibilität noch einmal mehr Einsatzgebiete: Ob im Möbelbau, etwa als Front bei Küchen und Schränken, bei der Innenraumgestaltung, als Wandelement, als Brillengestell oder lichtdurchlässiger Lampenschirm. Furnier punktet stets mit seinen ökologischen und individuellen Eigenschaften. „Furnier liegt im Trend. Gleichzeitig trifft es als pflanzliches Material den Zeitgeist in ganz besonderer Weise. Da immer mehr Menschen der Massentierhaltung kritisch gegenüber stehen, sind vegane Alternativen nicht nur beim Essen angesagt“, erläutert Ursula Geismann, Geschäftsführerin der Initiative Furnier + Natur (IFN).

Die italienische Firma Noah, gegründet 2009, produziert seit langem vegane Schuhe, Gürtel und Portemonnaies. Nun hat sie eine vegane Handtasche aus feinstem Furnier entwickelt. Das Obermaterial aus millimeterdünner Esche - in schwarz, braun, lindgrün - oder schimmerndem Eukalyptusfurnier in blau zeichnet sich durch seine natürliche Maserung aus und wird in Verbindung mit strapazierfähigem und edlem Baumwollfutter zur Tasche komplettiert. Für diese neue und vegane Handtasche „Silva“ wurde Noah auf der Messe „veganfach“ in Köln mit dem „Vegan Innovation Award 2018” ausgezeichnet. Die Grundidee ist, Produkte in italienischem Stil zu kreieren und dabei auf Umwelt, insbesondere auf Tiere und die Gesundheit des Menschen verantwortungsvoll zu achten und eine echte Alternative zu Leder zu schaffen. Die filigrane, abnehmbare Metallkette macht Silva zum anpassungsfähigen Hingucker sowohl als Clutch oder auch als elegante Abendtasche. Ihre individuelle Holzoptik macht immer eine natürlich gute Figur. Furnier eignet sich somit als Alternative für Leder und wird auch schon als Alternative zu vielen Produkten aus Kunststoff diskutiert. „In Zukunft wird uns echtes Holz-Furnier als Einweggeschirr, Plastikkarten-Ersatz oder als Verpackung immer häufiger begegnen“, prognostiziert die IFN-Geschäftsführerin.

Initiative Furnier + Natur (IFN)
Die Initiative Furnier + Natur (IFN) e.V. wurde 1996 von der deutschen Furnierwirtschaft und ihren Partnern gegründet. Ziel des Vereins mit Hauptsitz in Bad Honnef ist die Förderung des Werkstoffes Furnier. Er wird getragen von europäischen Unternehmen aus der Furnierindustrie, dem Handel und der Furnier verarbeitenden Industrie sowie Fachverbänden der Holzwirtschaft.


Bild 1.: Silva, die vegane Handtasche aus edlem und echtem Furnier, liegt voll im Trend. Foto: www.noah-shop.com

Bild 2.: Schwarz gilt als klassische Modefarbe und wirkt bei der Handtasche Silva aus Furnier besonders edel und stimmig. Foto: www.noah-shop.com/silva.html


Downloads

PM-2019-IFN-vegane Furnier-Handtaschen 1.jpg (1.24 MB)
PM-2019-IFN-vegane Furnier-Handtaschen 2.jpg (0.14 MB)



Bild 1.: Silva, die vegane Handtasche aus edlem und echtem Furnier, liegt voll im Trend. Foto: www.noah-shop.com


Bild 2.: Schwarz gilt als klassische Modefarbe und wirkt bei der Handtasche Silva aus Furnier besonders edel und stimmig. Foto: www.noah-shop.com/silva.html